VCH-Broschüre stellt Ferienregionen vor

 

Knüllwald, 18.07.2013. Manchmal liegt das Gute ganz nah. Mitten in Deutschland gelegen, sind die Ferienziele in Hessen gut und schnell zu erreichen. Die neue Broschüre des Verbandes der Campingwirtschaft in Hessen e.V. (VCH) stellt elf hessische Ferienregionen vor: vom sagenhaften Odenwald und der Bergstraße im Süden, wo Deutschland anfängt, Italien zu werden, über das Weltkulturerbe Mittelrhein und den Vogelsberg, den größten erloschenen Vulkan Mitteleuropas, bis zur märchenhaften Heimat der Brüder Grimm im Norden.

Ob mit dem Auto oder zu Fuß, mit dem Rad oder mit dem Kanu: Die hessischen Campingplätze sind ideale Ausgangspunkte für Entdeckungsreisen durch das Land des Äppelwoi und der Brüder Grimm. „In Hessen gibt es mehr als 2.100 Kilometer qualitätsgeprüfte Wanderwege und 3.300 Kilometer Radfernwege – viele führen direkt an den Campingplätzen vorbei“, stellt VCH-Geschäftsführer Reinhold Becker fest. Auf gut befahrbaren Flüssen wie Lahn, Neckar, Eder, Diemel oder Werra und auf Seen wie dem Edersee lässt sich die Landschaft vom Wasser aus erkunden. Bei Campingplätzen, die am Wasser liegen, sind eigene Stege und Bootslipanlagen Standard. „Kanuten können ihre Zelte meist direkt am Wasser aufstellen und ihre Boote auf dem Platz sicher lagern“, so Reinhold Becker. Doch niemand muss sein eigenes Boot mitbringen. Denn viele Campingunternehmer kooperieren mit Bootsverleihern vor Ort.

Wer Ruhe und Entspannung in der Natur sucht, findet überall in Hessen ursprüngliche Landschaften und unberührte Natur. „Wir haben in Hessen elf Naturparks, außerdem das Biospärenreservat Rhön und den Nationalpark Kellerwald-Edersee“, erklärt Reinhold Becker. Aber auch romantische Fachwerkorte, traditionsreiche Universitätsstädte oder die moderne documenta-Stadt Kassel sind eine Reise wert. Kulturell hat Hessen ebenfalls viel zu bieten: sieben UNESCO-Welterbestätten beispielsweise, 350 Burgen und Schlösser, rund 400 Museen, etwa 60.000 Baudenkmäler – sowie zahlreiche Theater und Festspielveranstaltungen.

Die Broschüre des VCH beschreibt nicht nur die hessischen Ferienregionen und ihre landschaftlichen, kulturellen und kulinarischen Besonderheiten, sondern nennt auch Campingplätze in den einzelnen Gebieten. „Egal ob sie auf der Durchreise sind, einen Stellplatz für den Jahresurlaub oder für das ganze Jahr suchen – auf den VCH-Campingplätzen finden Gäste ein passendes Angebot“, verspricht der VCH-Geschäftsführer. Interessenten können das 76-seitige Heft kostenlos bei der VCH-Geschäftsstelle, Hauptstraße 34, 34593 Knüllwald-Remsfeld, Fax: 0 56 81 – 93 08 07, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, anfordern.

Ein Download ist unter http://hessencamping.de/index.php/de/neuigkeiten/121-onlinemagazin-20-jahre-vhc möglich.

 

Weitere Informationen:

VCH Geschäftsstelle
Reinhold Becker
Hauptstraße 34
34593 Knüllwald-Remsfeld

Tel.: 0 56 81 – 60 88 88
Fax: 0 56 81 – 93 08 07

E-Mail:   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.hessencamping.de